HS Düsseldorf >> 
Fachbereiche >> 
Institute >> 
Organe und Gremien >> 
Verwaltung >> 
Hochschulbibliothek >> 
Campus IT >> 
Suche & Hilfe >> 

FB 1 Architektur >> 
FB 2 Design >> 
FB 3 Elektro- & Informationstechnik >> 
FB 4 Maschinenbau >> 
FB 5 Medien >> 
FB 6 Sozial/Kulturwiss. >> 
FB 7 Wirtschaft >> 

Aktuelles >> 
Studium >> 
Personen >> 
Showroom >> 
Studienbüro >> 
Dekanat >> 
Internationales >> 
Forschung & Entwicklung  >> 

Projekte >> 
Labore, Pools & Studios  >> 

HSD

Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences


FB5

Fachbereich Medien
Faculty of Media

Labor für Virtuelles Studio / Virtuelle Realität



Publikationen >>
Presentationen >>
Forschung >>
Technologie >>
Galerie >>
Abschlussarbeiten >>
Events >>
Lehre >>
Anfahrt >>
Labor Suche >>
Aktuelles >>

Abstract: Erweiterung des markerlosen Personentrackings für virtuelle Studio Live-Animationen

Isis Abdel Aziz, Erweiterung des markerlosen Personentrackings für virtuelle Studio Live-Animationen, Fachhochschule Düsseldorf, Bachelorarbeit, 2.12.2014.

Virtuelle Studios dienen der Mischung von Echtbildaufnahmen und am Computer erstellten 3D-Inhalten. Für dieses Verfahren muss die Position der Kameras im Studio erfasst und an die Render-Engine weitergegeben werden. Dadurch wird es möglich, die virtuelle Kamera des eingesetzten 3D-Programms simultan zur Realkamera zu bewegen. Das virtuelle Studio der Fachhochschule Düsseldorf erfasst aktuell außerdem die Koordinaten der gefilmten Personen ohne zusätzlich angebrachte Marker. Hierfür wird die Open-Stage von der Firma Organic Motion verwendet. Sie erkennt das Skelett der Akteure, wodurch zum Beispiel die Steuerung eines 3D-Avatars ermöglicht wird. In dieser Bachelorthesis wird das markerlose Personentracking im virtuellen Studio um einige Funktionen erweitert. Zum Einsatz kommt, neben der „Open Stage“, die Microsoft „Kinect“ in ihrer zweiten Version. Sie ermöglicht das Erfassen von Bewegungen der Augenlider und des Mundes und stellt so neue Optionen zur Steuerung von Live-Animationen bereit. Um diese komplexen Dynamiken auf einen 3D-Avatar zu übertragen wird außerdem die Spieleengine Unity 3D für die Animationsumsetzung eingesetzt. Diese Plattform bietet überdies einen erweiterten Handlungsspielraum für die Entwicklung von zusätzlichen Interaktionsmöglichkeiten in Verbindung mit dem Studiotracking.

Keywords:

Virtuelles Studio, Personentracking, Moderator, Animationen

Betreuer:

Prof. Jens Herder, Dr. Eng./Univ. of Tsukuba
Prof. Dr. rer. nat. Christian Geiger

Ort:

Die Arbeit wurde im Labor für Virtuelles Studio / Virtuelle Realität durchgeführt.

VirtuellesStudio

HSD FB 5 VSVR

26.01.2015

Seitenanfang ^^ 

Kontakt >> 
Suche >> 
Impressum >>